Facebook Tracking Pixel
Loading...
Pullman Hotel Dresden
Zimmer
1 Zimmer, 1 Erw., 0 Kinder
Zimmer
-
1
+
Erw.
/Zimmer
-
1
+
Kinder
/Zimmer (0-11 Jahre)
-
0
+
Erw.
Kinder

WLAN gratis Bestpreis-Garantie

TIPPS FÜR KLEINE UND GROSSE WEIHNACHTSFREUDEN

Wer für regionale Köstlichkeiten nicht erst auf den Restaurantbesuch warten möchte, für den empfiehlt sich ein Besuch auf dem Dresdner Striezelmarkt. der in diesem Jahr zum 584. Mal stattfinden wird. Neben tausenden von Lichtern, weihnachtlicher Musik und Glühweinduft hat der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands nämlich unzählige Snack-Highlights für den Gaumen zu bieten. Sein Name stammt sogar von einer solchen Speise ab, nämlich vom mittelhochdeutschen Wort „Striezel“, das für den Stollen steht. In den Genuss dieses berühmten Original Dresdner Christstollens der Bäckerei Siemank können Sie auch in unserem Restaurant „Le Boulevard“ kommen, oder falls nur Zeit für einen Coffee to go bleibt, ist der Stollen auch in einer Geschenkbox zum Mitnehmen erhältlich. Seit 1865 in Dresden nach einem vererbten Familienrezept handgefertigt, ist er mit seinen hochwertigen Zutaten sowie natürlichen Aromastoffen und Gewürzen ein wahrer Tipp für Stollen-Genießer.

Besondere Köstlichkeiten zur Weihnachtszeit


Ganz ähnlich traditionsreich sind die Lebkuchenherzen, die verfeinert mit einer individuellen Nachricht aus Zuckerguss zu jedem Anlass passen. Für eine besonders persönliche Note lassen sich diese sogar in wenigen Schritten Zuhause selber backen und verzieren.

Weniger aufwändig, aber mindestens genauso lecker, sind die populären Pulsnitzer Pfefferkuchen, die man in der Vorweihnachtszeit so gut wie überall in Sachsen bekommt, und worüber sich so gut wie jeder Beschenkte freut! So lassen auch unsere Gäste im Pullman Dresden Newa die Weihnachtszeit einklingen – mit einem Pfefferkuchen in Pullman-Hotel-Form, der sie am Morgen nach der Nikolausnacht vor ihrer Zimmertür erwartet.
Wer genug vom Essen hat und es besonders romantisch mag, kann sich vom Weihnachts-Flair auch auf den Weihnachtsmärkten der umliegenden Schlösser, wie auf der Festung Königstein, inspirieren lassen. Oft mit Handwerkskunst versehen oder wie im Stallhof des Dresdner Schlosses sogar in die mittelalterliche Welt eintauchen lassend, sind die Weihnachtsmärkte schon lange keine Geheimtipps mehr, jedoch immer wieder einen Besuch wert!

Verschenken sie etwas Selbstgemachtes


Für eine besonders große freudige Überraschung kann bei den Liebsten ein selbstgebastelter Weihnachtskalender mit Kleinigkeit für jeden der 24 Tage bis Weihnachten sorgen – sei es die Lieblingsschokolade, ein spontaner Ausflug zum mittelalterlichen Weihnachtsmarkt, ein Paar Handschuhe, damit die Hand nicht erfriert beim Glühwein Trinken, ein Taschenwärmer oder schon mal vorsorglich für Silvester Knallerbsen und Wunderkerzen. Schon kleine Botschaften wie „Der nächste Glühwein geht auf mich 😊“ sorgen ganz gewiss für ein Lächeln auf den Lippen des Empfängers. Auch ein Paar schöne, dicke Kuschelsocken oder ein winterlicher Tee für einen kuscheligen Abend können Freude beim Auspacken bereiten. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Sie selbst kennen Ihren Partner, Ihren Kumpel, Ihre Familie bzw. die Menschen, denen Sie eine kleine Freude bereiten wollen, ja am besten. Schön verpacken lässt sich das Ganze beispielsweise rustikal in Zeitungspapier mit Paketband umwickelt und nummeriert, in Papier-Frühstückstütchen verpackt mit Holzklammer und Sticker verschlossen oder als Miniatur-Variante aus leeren Streichholzschachteln zum Füllen. Für die 24 können Sie sich ruhig ein etwas größeres, besonderes Geschenk ausdenken. Zum Kopffreikriegen eignet sich dafür z. B. ein Hotel- und Wellness-Aufenthalt im Pullman, der seinem Versprechen, für eine wunderschöne Zeit zu zweit oder auch nur mal Zeit für sich allein zu sorgen, garantiert gerecht wird!